REISHUNGER

Reishunger verfolgt eine Mission: Leckeren Reis aus den besten Anbaugebieten der Welt online zu verkaufen. Unsere Aufgabe war es, die Produktdetailseite des Online-Shops zu optimieren.

Services

Heatmap-Analyse

User Insights

Conversion Rate-Optimierung

A/B-Tests

Reis ist nicht gleich Reis

Reis kennt jeder. Aber nur die Wenigsten wissen, wie viele unterschiedliche Reissorten es gibt Reishunger (u. a. bekannt aus „Höhle der Löwen") ist der Top-Anbieter in Deutschland mit aktuell mehr als 250.000 Kunden. Ziel unserer Zusammenarbeit war es, das Nutzerverhalten und die Conversion Rate auf der Produktseite zu optimieren.

Ausschlaggebender Erfolgsfaktor: Produktdetailseite

Die Produktseiten sind bei einem Online-Shops wesentlich für die Kaufentscheidung. Viele unserer Kunden stehen vor der Herausforderung, dort die richtigen Informationen zielführend darzustellen. Die Challenge beginnt bereits bei der Auswahl der angezeigten Informationen.

Oft wird dabei vergessen, dass zu viele Informationen hinderlich sein können und vom Wesentlichen ablenken. Deswegen ist es elementar, diese klar einzugrenzen und zu priorisieren. Grundregel: Gestalte die Schritte zur Produktentscheidung so einfach wie möglich!

(Ausgangsvariante/Alte Version)

Keine Conversion Rate-Optimierung ohne Analyse

Die bestehende Produktseite und die User Experience wurde mit Hilfe differenzierter Tools analysiert:

Move Heatmap

Der Mauszeiger dient dem Besucher einer Webseite oft als Leseunterstützung. Er liefert Aufschluss darüber, welche Informationen für den Besucher eine Rolle spielen. Sehr auffallend war hier, dass durch die Aufteilung Information (links) und Call to Action (rechts) ein Bruch in der Verknüpfung der Informationen mit der Entscheidung erfolgte. Die Produktmerkmale, die bei der Entscheidung für das Produkt helfen sollten, waren offensichtlich zu weit vom CTA-Button entfernt.

Click Heatmap

Das Klickverhalten der Besucher gibt uns Aufschluss darüber, wo und wie oft geklickt wird. (Im Umkehrschluss natürlich auch, wie oft nicht.) Wird es Besuchern einer Website zu kompliziert gemacht eine Entscheidung zu treffen, tendieren sie häufig dazu, sich überhaupt nicht zu entscheiden und verlassen die Webseite. Dieses Phänomen tritt nicht nur bei inhaltlich schwierigen Einschätzungen auf, sondern auch, wenn der Besucher zu viele Entscheidungen auf einmal treffen muss.

Bei der Produktseite von Reishunger spielte beides eine Rolle. Der Besucher musste in der Control Variante z. B. folgende Entschlüsse gleichzeitig fassen:

  • Will ich das Produkt kaufen?
  • Will ich eine einzelne Tüte kaufen?
  • Will ich ein Vorteilspaket kaufen?
  • Wie viel möchte ich kaufen?

User Recordings

Um sich nicht nur auf Momentaufnahmen zu verlassen, kamen im Rahmen unserer Analyse zusätzlich User Recordings zum Einsatz. Dadurch erhielten wir wesentliche Insights: Die Besucher erkannten die verwendeten Elemente (Buttons) nicht eindeutig als solche! Der folgende Schritt "Wie lege ich das Produkt in den Warenkorb?" wurde mehrmals als nicht offensichtlich angemerkt und führte zu einem Zögern und sogar zum Absprung.

Was wäre wenn: Hypothesenerstellung

Basierend auf den Erkenntnissen der Analysen sind wir zu folgender Test-Hypothese gelangt: "Wenn wir die Produktinformationen näher an die Call to Action Buttons platzieren, zeitgleich weniger Entscheidungen auf einmal vom Besucher verlangen und diese eindeutig gestalten, werden mehr Besucher eine Entscheidung für das Produkt treffen. Der Effekt wird durch die Add-to-Cart-Rate auf der Produktseite mess- und testbar."

Die optimierte Testvariante geht ins Rennen

1. Anordnung aller wichtigen Informationen und Schaltflächen gemeinsam auf der rechten Seite

2. Grafische Aufteilung der Entscheidungen in “Welche Größe/Variante?” (Mengenauswahl) und “Will ich kaufen?” (Button)

3. Deutlicher CTA in Kontrastfarbe mit eindeutigem Text "In den Warenkorb"

Zusätzlich haben wir bestehende Inhalte, etwa in Bezug auf die Größenverhältnisse und Designelemente, aufgrund von Best Practices angepasst.

Das eindeutige Testergebnis

Unsere Variation erzielte im Testzeitraum eine 28% höhere Add-to-Cart-Rate als die Control-Variante. Der Test fand zwar nicht beim gesamten Produktportfolio Anwendung, hatte jedoch trotzdem einen positiven Effekt auf die Anzahl der gesamten Bestellungen. Die Reduktion der Entscheidungsmöglichkeiten auf einem Teil der Produktseiten erzielte hier zusätzlich 5% mehr Bestellungen im gleichen Zeitraum. Reis Reis Baby!

"BOY & MAN hilft uns auf Facebook neue Kunden für unseren Reis zu gewinnen. Außerdem haben sie bei uns die Abteilung Conversion Rate Optimierung geschaffen, die uns effizienter macht. Es macht Spaß mit den ehrgeizigen und fleißigen Mitarbeitern von BOY & MAN zu arbeiten"

Torben ButtjerGründer/Geschäftsführer

Ergebnisse

28%

mehr Add-to-Carts


5%

Mehr Bestellungen während des Tests