Dina Hendi

31.05.2018

Lesezeit: 8

18 (und mehr!) Facebook Ads Guides

Facebook – immer noch eine der effizientesten Plattformen für Online-Werbung. Für Unternehmen sind Facebook Ads nach wie vor eine sehr gute Möglichkeit eine auf deren Zielgruppen abgestimmte Werbung zu schalten und so die eigene Brand, Angebote oder Dienstleistungen potentiellen Kunden bekannt zu machen.

Es gibt Unmengen an Facebook Ads-Guides, die dabei helfen sollen deren Ads zu optimieren. Wir haben mal bisschen für euch vorselektiert und die unserer Meinung nach aktuell besten ausgewählt:

Los geht’s: Facebooks Ads Basics

 

1) Buffer: Guide zu Facebook Ads und zum Ads Manager

Der Guide von Buffer bietet eine grundlegende Einführung in das Thema Facebook Ads und wird ständig mit Updates angereichert. Mit dem Guide kann eine solide Social Media-Strategie erstellt werden. Außerdem gibt es eine Buffer-App, mit der Content auf mehreren Social Media-Kanälen veröffentlicht werden kann.

Buffer hat außerdem einen Guide zum Facebook Ads Manager im Angebot. Mit dem Facebook Ads Manager können Facebook Ads erstellt, gemanagt und analysiert werden. Der Guide von Buffer bietet eine durchaus brauchbare Einführung in dieses Thema.

2) AdEspresso: Guide zu Facebook Ads und zum Power Editor

Der Guide von AdEspresso richtet sich an Einsteiger bei Facebook Ads. In den acht Kapiteln des Guides geht es um erste Schritte mit Facebook Ads, dem Facebook Ads Manager, die Erstellung einer Kampagne, Werbefotos und Texte und um das Management und die Auswertung der Ergebnisse.

Außerdem bietet AdEspresso einen Guide zum Facebook Power Editor. Der Power Editor ist eine Erweiterung zum Ads Manager und etwas komplizierter in der Anwendung.

Zusätzlich fasst AdEspresso einmal im Monat die neuesten Facebook Updates zusammen.

3) Jon Loomer: 6 Wege das Facebook Pixel einzubinden

Das Facebook Pixel ist wichtig für den Erfolg euer Kampagne. Es wird eingesetzt, um Ads zu targeten und um dynamische Ads laufen zu lassen. Außerdem kommt es beim Tracking von Conversions und bei der Optimierung von Conversions zum Einsatz.

Jon Loomer stellt auf seiner Webseite sechs Wege vor, wie das Facebook Pixel am besten auf der eigenen Webseite eingebunden werden kann. An anderer Stelle beleuchtet Jon Loomer die große Bedeutung des Facebook Pixel.

4) HubSpot: Beispiele für gute Facebook Ads

Auf der Webseite HubSpot findet ihr eine große Übersicht über die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten von Facebook Ads. Nach einer Auflistung von Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Kampagnen präsentiert HubSpot Beispiele aus der Praxis, die performten. Außerdem wird zu jedem Beispiel erläutert, warum.

 

Für wen denn eigentlich? Facebooks Ads Audiences

Folgende Seiten behandeln das superwichtige Thema Audiences, also “euer Publikum”, eure Zielgruppen. Facebook unterscheidet sogenannte Audience-Klassen: unter anderem “Saved Audiences”, “Custom Audiencesund “Lookalike Audiences”.

5) KlientBoost: 49 Targeting Tips

Die Tipps von KlientBoost geben einen umfassenden Überblick über die Targeting Optionen. Targeting ist wichtig, um die Ad Conversions zu optimieren. Dabei erfährt ihr hier vor allem über die Auswahl der richtigen Targets.

6) Kissmetrics: Guide zu Facebook Insights

Mit den Facebook Insights lässt sich die beste Zeit bestimmen, um eure Posts zu veröffentlichen. Dabei geht es um Uhrzeit, Wochentag und sogar darum, welcher Inhalt wann am besten passt. Der Guide von Kissmetrics vermittelt einen Überblick, wie dafür die Informationen von Facebook Insights genutzt werden können.

Ein weiterer guter Guide zum Targeting liegt bei Content Harmony vor. 

 

Kreativprozess: Facebook Ad Copywriting

Nun zu einem etwas weniger technischen Vorgang: den Texten. Facebook selbst nennt drei Orientierungspunkte: Ton, Inhalt und Kundenansprache. Hier gibt es weitere Hacks und Tipps, mit denen eure Facebook Ads besser werden können:

7) Copy Hackers: Beginner‘s Guide

Dieser Guide behandelt alle Details des Text-Teils bei Facebook Ads: die Headline/Überschrift, den Haupttext und den Call-to-Action.

8) Copyblogger: 10 Beispiele für gutes Copywriting

Copyblogger hält fest, “effektives Copywriting ist gleichzeitig Kunst und Wissenschaft”. Es geht um Kreativität und Stil, aber auch um Trial-and-Error, Weiterentwicklung und Prognostizierbarkeit. Außerdem präsentiert Copyblogger zehn erfolgsversprechende Beispiele, u.a. “Plain Copy”, “Storytelling Copy”, “John Lennon Copy” oder “Killer Poet Copy”.

9) CrazyEgg: Copywriting für Social Media Ads

Der Beitrag von CrazyEgg zum Thema Copywriting befasst sich mit Social Media Ads insgesamt und bietet einen soliden Überblick zum Thema Kundenansprache. Im Artikel wird erklärt, das Ziel von Social Media Copywriting ist, sich in den Newsfeed beim Publikum einzubringen und den Zielgruppen entsprechend relevante und personalisierte Werbung zu zeigen.

 

Ein Bild sagt mehr als… Facebook Ad Design

Bilder sind besonders wichtig für die Performance der Anzeige. Zunächst ist es wichtig, dass das Bild der Facebook Ad die Aufmerksamkeit der potentiellen Kunden weckt. Dann geht es darum Vertrauen und Interesse aufzubauen. Bei AdEspresso und KlientBoost  findet ihr Beispiele für gut designte Werbeanzeigen. Quellen für Stock-Fotos hat HubSpot aufgelistet.

10) Canva: Guide zum Design von Facebook Ads

Laut eines Marketing Reports vom Social Media Examiner interessierten sich 2017 fast 2/3 der Marketing-Experten für kreative und originelle Ansätze in puncto Visuals. Der Guide von Canva zeigt zahlreiche Anwendungsbeispiele und gibt Tipps für gutes Design.

In einem weiteren Artikel erklärt Canva, warum die Farbgebung wichtig für die Kundenaufmerksamkeit und die dadurch erzeugte Stimmung findet ihr bei Canva . Gezeigt werden 100 verschiedene Farbkombinationen. Außerdem finden sich in dem Artikel Beispiele für Bild-Text-Kombinationen, die von Facebook nicht gern gesehen werden.

11) Jon Loomer: Bildgrößen und Ad Spezifikationen

Nun wird es wieder etwas technischer, denn hier geht es um Bildformate und -größen. Diesbezüglich macht Facebook einige Vorgaben, die eingehalten werden sollten. Jon Loomer präsentiert eine komplette Übersicht zum Thema in einer übersichtlichen Infografik.

12) Neil Patel: Tipps für erfolgreiche Video Ads

Videos werden in Facebook Ads immer wichtiger. In den letzten Jahren ist deren organische Reichweite im Vergleich zu Fotos enorm angestiegen. Der Artikel von Neil Patel begleitet durch den gesamten Entstehungsprozess einer guten Facebook Video Ad und erklärt, wie sie eingebunden wird.

Bei Digital Marketer findet ihr einen weiteren Guide, der sich mit dem Thema Videos beschäftigt. 

 

Es kann nur einer gewinnen: Facebook Ad A/B Testing

Wenn Unsicherheit besteht, welches Bild oder welche Überschrift am besten funktioniert, empfiehlt sich ein Conversion Test. Facebook A/B Testing kann mit dem Facebook Ads Manager oder mit Tools von Drittanbietern durchgeführt werden.

13) ConversionXL: Crashkurs über A/B Testing

Der Guide zum Facebook Testing von ConversionXL fokussiert sich auf die verschiedenen Elemente der Testverfahren mit entsprechenden Infografiken. Es geht hier um die Struktur einer Facebook Ad-Kampagne, um die Organisation des Tests und um die Priorisierung und Auswertung des Tests. Die Leute von ConversionXL sind anscheinend Meister der Split-Testing-Methode und haben es geschafft, fast ihr gesamtes Knowhow in einen Artikel zu verpacken.

Wem die Einfälle für A/B Testing ausgegangen sind, der wird in diesem Artikel von Connectio mit 23 coolen Beispielen für Testmöglichkeiten versorgt.

 

Money money: Facebook Ad Bidding

Eine weitere wichtige Auswahl betrifft die Facebook Ad Biddings, die Anzeigeauktionen. Es geht darum welches Budget aufgewandt wird, welche Gebote lohnenswert sind und welche nicht.

14) Post Planner: 7 Schritte weniger Budget zu verwenden

Post Planner fragt, wie der Profit der Facebook Ads gesteigert werden kann, ohne dabei zu viel Budget zu verblasen. Sie schlagen vor sieben einfache Schritte zu befolgen, um bei den Anzeigeauktionen zu performen. Diese Tipps von Post Planner sind eine optimale Ergänzung zu den 54 Hacks, Tipps und Shortcuts zum Thema Facebook Ad Bidding von KlientBoost. Im Jahr 2015 gab es weitreichende Änderungen an Facebooks Bidding-System , über die man sich bei Jon Loomer genauer informieren kann.

 

Der Start ist erst der Anfang: Facebook Ad Optimization

Das Thema Optimierung ist vor allem für jene interessant, die ihre Werbekampagnen bereits in den Facebook Ads platziert haben. Es reicht nicht aus, eine Facebook Ad nur an den Start zu bringen. Vielmehr müssen nach der Veröffentlichung Reports eingeholt werden und Optimierungen vorgenommen werden.

Das Thema Optimierung ist sehr vielfältig und basiert auf einer großen Menge an Datenmaterial. Bei Connectio findet sich die ultimative Liste der Facebook Ads Case Studies , die über 38 hilfreiche Lektionen bietet.

15) Social Media Examiner: 15 Wege Facebook Ads zu optimieren

Der Artikel von Social Media Examiner deckt die meisten Tipps für Kampagnen- und Adsoptimierungen bei Facebook ab. Der Artikel ist gut bebildert und befasst sich mit allen Themen der Vorbereitung, Durchführung und Auslieferung.

Ein wichtiges Thema der Optimierung sind die Veröffentlichungstermine (s.o.), von denen stark abhängt, wie gut ein Post einsortiert wird. Dazu gibt es viele Guides, unter anderem einen empfehlenswerten von Buffer.

16) AdEspresso: 22 No-Brainer-Gründe, warum Facebook Ad Campaigns scheitern

Manchmal kommt es vor, dass die größten Anstrengungen nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen. In Wirklichkeit haben viele Probleme damit, die Kampagne ins Rollen zu bringen. AdEspresso nennt hier einige Gründe, warum Facebook Ads nicht richtig funktionieren könnten und was in einem solchen Fall getan werden kann.

Ein Grund für einen geringen Erfolg von Facebook Ads, kann die sogenannte Ad Fatigue sein, die “Müdigkeit des Publikums”. Diese Probleme können allerdings mit einigen smarten Taktiken beseitigt werden. 12 schnelle Wege diese Ad Fatique zu überwinden werden in einem anderen Artikel, ebenfalls bei AdEspresso, gezeigt.

 

Erfolgsfaktor Message Match: Landing Page Design

Es gibt viele Themen beim Facebook Advertising, die allesamt ziemlich wichtig sind und die miteinander in Verbindung stehen. Ein mögliches Ziel kann es sein, die Kunden über die Facebook-Seite zur eigenen Webseite zu leiten, damit sie dort shoppen.

Damit das klappt, muss der Transfer von Facebook zur eigenen Page auf den Punkt passen. Dabei ist das Design der Landing Page, auf der sie landen, relevant.

17) MagPress: Landing Page Trends in 2018

Bei MagPress findet sich eine Übersicht über aktuelle Trends zum Thema Landing Page Design. Dabei stehen die Themen Ästhetik und Funktionalität im Mittelpunkt der Überlegungen. Bei DragDrop und InstaPage finden sich ähnliche Übersichten mit Trends und Beispielen.

Insgesamt erkennt MagPress fünf Trends: fette Schriften und leuchtende Farben, Google Maps-Integration, mobiles und responsives Design, Scroll-Triggered Animations sowie Machine Learning und A.I.

18) KlientBoost: 47 Landing Page-Fehler, die es zu vermeiden gilt

Fehler bei der Landing Page können Geld kosten und die potentiellen Kunden dazu bringen, sich von eurer Webseite zu verabschieden. Es ist daher durchaus hilfreich sich die 47 Beispiele für Landing Page-Fehler von KlientBoost anzuschauen. Die 47 Beispiel-Fehler sind aufgeteilt in die vier Kategorien Design, Messaging, Image und Testing.

 

Fazit

Dies sind einige Beispiele für superhilfreiche Facebook Ad Ressourcen mit megaguten Tipps und Hinweisen von Experten und aus der Praxis. Darüber hinaus besteht natürlich die Möglichkeit auf den angeführten Webseiten fast unendlich weiterzulesen und so noch mehr Insights zu erhalten.

Facebooks News Feed Bombe

Christian Iff

Lesezeit: 4 Minuten

3 wichtige Prinzipien für Führungskräfte

Christian Iff

Lesezeit: 4 Minuten

Write a response