Iris Röggl

22.04.2018

Lesezeit: 4 Minuten

5 entscheidende Faktoren für die Optimierung von Luxus-Shops

Autos, Uhren, Fashion und vieles mehr: Luxus Brands und Premium-Items sind in fast allen Sparten vertreten und erleben eine anhaltende Hochkonjunktur. Die Branche gilt als relativ krisensicher.

Was bedeutet das für die Conversion Optimierung: Für Luxus-Brands im Highend-Bereich ist es obligatorisch auch online die Hochwertigkeit zu transportieren, die deren Kunden eine Investition entlockt, die oftmals durchaus jenseits deren Budgetrahmens liegt.  

 

Was sind Luxusmarken und was zeichnet sie aus

Luxusmarken zeichnen sich in erster Linie durch einen hohen emotionalen Wert aus und sind zu einem – nicht unwesentlichen Teil – Statussymbol und Prestigeobjekt. Definitiv keine Marken, die sich jeder leisten kann. Darüber hinaus ist es manchmal ein hohes Level an Handwerk und Qualität, das diese Produkte so besonders macht. Eine geringe Stückzahl bzw. Auflage, die Exklusivität zusätzlich vermittelt, ist oft typisch.

Die Markenwertstudie “BrandZ“ wird seit 12 Jahren jährlich vom internationalen Marketing- und Marktforschungsunternehmen Millward Brown veröffentlicht. (http://www.millwardbrown.com/brandz/top-global-brands). Im Report 2017 wurden folgende Brands im Markenwertranking der Studie zu den Top 10 weltweit gewählt:

 

Was bedeutet das bei der Conversion Optimierung?

Was uns dabei natürlich vorrangig interessiert, ist die Frage, was das in der Conversion Optimierung und im Conversion Design konkret bedeutet.

Laut einer Studie von ConversionXL sind folgende Design-Faktoren ausschlaggebend dafür, wie luxuriös und exklusiv eine Website wirkt. Die Studie analysierte die Reaktionen von Usern auf 78 verschiedene Uhren-Websites und 81 Automobil-Websites. Obwohl die Studie sich nur auf diese beiden Produkttypen fokussierte, wurden einige Parallelen schnell offensichtlich:

Luxus wird suggeriert durch:

  • viel Weißraum
  • wenige Produkte
  • sparsamer Einsatz von Farben

Der Einsatz von bunten, leuchtenden Farben vermittelt oft einen “Billig-Effekt”, den man von vielen Low-Budget-Companys kennt, die diesen gezielt einsetzen:

Homepage-RYANAIR

 

Homepage Netto-Discounter

Im Vergleich dazu die Webseiten von Premium-Produkten

SWISS Air-Business Class

 

Emirates-Business Class

 

Was klar sein dürfte, ist dass die Webpräsenz dieser Luxury Brands einwandfrei und fehlerfrei laufen muss. Das bedeutet minimale Ladezeiten und absolute Reduktion von Bugs sind keine Kür, sondern selbstverständlich!

 

Ein Wort für das Webdesign für Luxusbrands: Reduktion!

Weniger ist definitiv mehr. Führen wir uns dafür doch einfach ein Offline-Beispiel vor Augen:

Was wirkt hochwertiger? – Ein einzelnes Produkt auf einem erhöhten – gut ausgeleuchteten – Podest auf weißem Seidentuch oder ein Wühltisch mit 200 verschiedenen Produkten, wild durcheinander gewürfelt?

Denkt dran, wenn ihr euren Shop designed: Genauso sollte der Shop aussehen!

Minimalismus und klarer Fokus auf wenige Produkte.

 

Gezielter Einsatz von Farben

Bei dem Einsatz von Farben orientieren wir uns bei der Conversion Optimierung nicht nach Bauchgefühl, sondern oft an der Limbic® Map. (https://www.nymphenburg.de/limbic-map.html)

Die Limbic® Map ist ein hilfreiches Mittel aus der Neuropsychologie, um die gesellschaftliche Verortung von verschiedenen Konsumenten-Typen zu hinterfragen. Subjektive Motivation und Werte können mittels Limbic® Map bestimmt, Personas erstellt und relativiert werden.

Die Signalfarben der sog. “Performer” – der größte Anteil unserer Zielgruppe im Luxussegment – sind Rot, Schwarz, Gold und Silber. Das spiegelt sich auch in vielen erfolgreichen Designs wieder.

 

Quelle: https://goo.gl/TRTwPY

 

Fazit

Mit diesen Conversion Design-Tipps seid ihr auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und präsentiert eure Luxus Brands entsprechend attraktiv. Berücksichtigt die No-Gos und reduziert im Zweifelsfall eher als mehr und zu viel zu zeigen. Bei weiteren Fragen, wendet euch gerne an uns, wir freuen uns darauf!

18 (und mehr!) Facebook Ads Guides

Dina Hendi

Lesezeit: 8

Case Study: 135% Conversion Uplift

Iris Röggl

Lesezeit: 3 Minuten

Write a response